Mein Hobby

2001 kam ich über Umwege zu meinem heutigen Hobby und wurde mit Leib und Seele Meerschweinchenzüchterin.

Ich genoß es, neue Leute kennenzulernen und auf Meerschweinchen Stammtische zu gehen.

Damals machte es mich stolz, wenn "große" Meerschweinzüchter sich für meine Tiere interessierten.

Doch nach 3 Jahren merkte ich, dass ich irgendwie nicht in diese Gruppe passte.

Mir gefielen die Ansichten und vor allen Dingen die Haltung der meisten Züchter nicht.

Da stand nicht mehr das Tier im Vordergrund, sondern der Mensch wollte sich durch das Tier proffilieren.

So wollte ich nicht werden....

Ich entschloss mich, meine Tiere sollten nicht mehr an Züchter abgegeben werden, um anschließend als

 Wanderpokal herum gereicht zu werden.

Heute leben mehr Liebhabertiere als Zuchttiere bei mir und ich freue mich immer noch, wenn ab und zu mal Babys in meinem Schweinestall auf die Welt kommen.